FANDOM



Allgemeines Bearbeiten

Kagegakure (Kagegakure=Das Dorf versteckt in den Schatten) ist die Hauptstadt des Blut-Reichs und wird vom Ketsukage geführt. Es wurde vom Shodai Ketsukage Kirara Ootsutsuki gegründet.

Struktur Bearbeiten

Politische Lage Bearbeiten

Die anderen fünf Nationen haben einen Friedenspakt geschlossen. Der Shodai Ketsukage hat sich teils ebenfalls mit eingebunden, allerdings nicht komplett.

Zu Kumogakure und Iwagakure Bearbeiten

Kumo und Iwa sind entrüstet und teils sogar entzürnt über Kiraras Eroberungszug und das sie sich soetwas erlaubt. Sie stehen Kagegakure also eher negativ gesehen gegenüber, treten aber aufgrund des Friedenspaktes nicht in Aktion.

Zu Konohagakure Bearbeiten

Aufgrund der Beziehung zwischen dem Rokudaime Hokage und dem Shodai Ketsukage stehen diese beiden Dörfer aktuell in einem friedlichen und freundschaftlichen Beziehung. Der Nanadaime Naruto Uzumaki sieht Kiraras Handlung damals auch als klugen und guten Schritt. Aufgrund der Freundschaft hat Konoha auch die Erlaubnis, Otogakure, das ja im Blut-Reich liegt, zu überwachen.

Zu Otogakure Bearbeiten

Otogakure hat von Kagegakure die Erlaubnis bekommen, weiterhin zu existieren. Es muss Befehle von Kagegakure akzeptieren, darf aber weiterhin von Orochimaru regiert werden und muss keine Kage-Shinobi in seinem Dorf akzeptieren. Es wird außerdem von Konohagakure überwacht. Konoha weiß allerdings nichts über die Zusammenarbeit von Oto mit Kagegakure, weshalb ein unterirdischer Tunnel nach Umigakure führt, welcher durch eine Barriere gegen Kanchi-Fähigkeiten und das Byakugan geschützt ist.

Symbol Bearbeiten

Das Symbol Kagegakures erinnert an das Symbol des Ootsutsuki-Clans und wurde vom Shodai Ketsukage gewählt, um an den Clan und an die Herkunft ihres ersten Ketsukages zu erinnern.